Harmonische Hauptversammlung

Erfolgreiche Jugendarbeit beim Musikverein Nattheim

Nach der musikalischen Begrüßung ließ der erste Vorsitzende Wilfried Hiller das Jahr in seinem Bericht Revue passieren. Es war ein sehr aktives und erfolgreiches Jahr und die Original Nattheimer Blasmusik unter der Leitung von Peter Schröppel konnte ihren guten Namen wieder vielfach unter Beweis stellen. Insgesamt wurden 40 öffentliche Auftritte bestritten, davon 10 Ständchen und 8 Beerdigungen bei Vereinsmitgliedern. Der im Jahr 2016 erstmals durchgeführte Starkbierfrühschoppen fand sehr großen Anklang und man entschloss sich im Jahr 2017 ein Starkbierfest zu veranstalten. Dies findet am Samstag, den 18.03.2017 ab 18.00 Uhr im Musikantentreff BreamaNest statt. Der zweite Breamafrühling stand ganz im Zeichen der Jugend. Brechend voll war das BreamaNest als der Kreismusikverband Heidenheim das Kreisjugendabschlusskonzert des Osterlehrgangs 2016 mit fast 80 Jungmusikern durchführte. Aufgrund der extrem kalten Witterung an Pfingsten konnte das traditionelle Waldfest am Pfingstsonntag auf dem Festplatz Schmaleich nicht abgehalten werden. Die Veranstaltung wurde stattdessen im BreamaNest durchgeführt. Auch das Kinderfest wurde am Pfingstmontag ganz spontan ins BreamaNest verlegt. Beim ersten Tag der Heimat im BreamaNest ließ der Besuch noch etwas zu wünschen übrig. Bei den anwesenden Gästen fand er jedoch sehr großen Anklang und man entschloss sich diesen herrlichen Tag am Samstag, den 17.06.2017 zu wiederholen. Das Schlachtfest wurde erstmals vom Bewirtschaftungsverein des Musikvereins Nattheim unter der Führung von Susanne Theilacker und Marianne Galgenmüller veranstaltet. Wie immer war dieses Fest ein voller Erfolg. Mit der Bitte an die Helferinnen und Helfer, sowie alle Aktiven im Verein, auch in diesem Jahr wieder tatkräftig mitzuarbeiten schloss Hiller seinen Vortrag.

Schriftführer Reiner Theilacker berichtete über eine positive Entwicklung der Mitgliederzahlen. Trotz 8 Todesfällen im vergangenen Jahr kann zum 01.01.2017 ein Mitgliederstand von 362 Mitgliedern verzeichnet werden. Kassiererin Hildegard Grupp bestätigte, dass das vergangene Vereinsjahr sehr erfolgreich war und somit auch einige Privatdarlehen getilgt werden konnten. Die Kassenprüfer Margreth Neidhardt und Hans-Dieter Schenek bestätigten eine tadellose und einwandfreie Führung der Kasse. Sehr zufrieden ist Peter Schröppel mit der derzeitigen Besetzung und dem Leistungsstand der aktiven Kapelle. Mit 31 Musikerinnen und Musikern ist man in allen Registern gut aufgestellt. Er bedankte sich auch für die gute Kameradschaft und den sehr guten Probenbesuch für das wirklich gelungene Weihnachtskonzert. Der Bericht des Materialverwalters Tobias Grupp war ebenfalls positiv. Es fielen im Jahr 2016 kaum Kosten für Reparaturen oder Neuanschaffungen an.

Jugendleiterin Vera Grandy ist mit der Entwicklung der gemeinsamen Jugendkapelle der Musikvereine Großkuchen und Nattheim sehr zufrieden. Die musikalische Qualität der Kapelle hat sich enorm gesteigert. Sehr erfreulich ist auch, dass im Jahr 2016 vier Jugendliche und eine Erwachsene eine Ausbildung im Musikverein Nattheim begonnen haben. Des Weiteren wurden von der Jugendgruppe drei Jungmusiker in die aktive Kapelle aufgenommen. Der 2. Vorstand Tim Vogelmann berichtete über die gelungene Konzertreise nach Ungarn. Die größte Herausforderung im Jahr 2016 war die Bewirtung der baden-württembergischen Schafschurmeisterschaften. Er bedankte sich bei den 80 Helferinnen und Helfern und auch bei der Schäferfamilie Wiedenmann-Riek für die sehr gute Zusammenarbeit. Alles in Allem hat sich der Aufwand gelohnt und es waren tolle Festtage.

Die stellvertretende Bürgermeisterin Ulrike Schlumberger führte anschließend die Entlastung der Kassiererin sowie der gesamten Vorstandschaft durch. Sie lobte die enorme Leistung die im Verein erbracht wird und wünschte auch für das Jahr 2017 viel Erfolg. Zur Wahl stand in diesem Jahr die komplette Vorstandschaft (mit Ausnahme des Hausmeisters, der im Jahr 2016 gewählt wurde). Ulrike Schlumberger übernahm die Wahlleitung. Auf Antrag wurde eine Blockwahl der gesamten Vorstandschaft durchgeführt. Die gesamte Vorstandschaft wurde somit einstimmig und ohne Gegenstimmig auf 2 Jahre wieder gewählt. Der erste Vorsitzende bedankte sich zum Abschluss bei allen Anwesenden für den Besuch. In Anbetracht der positiven Berichte, der guten Kameradschaft und der erfolgreichen Jugendarbeit sieht er der Zukunft des Vereins mit ruhigem Gewissen entgegen. Traditionell wurde die harmonische Hauptversammlung mit schwungvollen Weisen der Original Nattheimer Blasmusik beendet.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.